Flächenrecyclingpreis Baden-Württemberg 2019

»Das Projekt Rosenstein verbindet auf vorbildliche Weise die sorgfältigen technischen Sanierungsverfahren mit einem schlüssigen städtebaulichen Konzept zur sensiblen und selbstbewussten Einbindung des neuen Wohnquartiers. Das in höchster funktionaler, architektonischer und freiraumgestalterischer Qualität erzielte Ergebnis sowie seine zukunftsfähige Energieeffizienz ist Maßstab für den Stadtteil«, so die Preisjury.

Das aus einem offenen Planungswettbewerb hervorgegangene Projekt eröffnet eine nachhaltige Neuordnung, die nicht nur eine strukturstörende Gewerbebrache beseitigt, sondern durch architektonische Klarheit und Kraft eine Aufwertung des Quartiers bewirkt. Hervorzuheben sind die kleinräumlichen Bezüge zur Kirche, die lnterpretation stadthistorischer Merkmale, die Beziehung zu den Grünräumen sowie die ortstypische Fassadengestaltung.

Gesucht waren herausragende Beispiele für einen verantwortlichen Umgang mit der knappen Ressource Boden, bei denen auf ehemals bebauten Grundstücken durch schonende und umsichtige Verdichtungen neuer Wohnraum entstanden ist.