St. Vinzenz Pallotti ist im Netz der IBA’27

Die Internationale Bauausstellung (IBA) fördert Projekte mit architektonischen, städtebaulichen und planerischen Innovationen. Sie vernetzt Potenziale in der Bürgerschaft, den Unternehmen, der Wissenschaft und den Verwaltungen, um die Zukunft der Städte und Regionen neu zu denken und zu erproben. Dabei ermöglicht sie Experimente jenseits des Planungsalltags und sucht nach mutigen und grundlegend neuen Antworten auf die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Fragen des Bauens. Das Siedlungswerk ist mit seinem inklusiven Quartier St. Vinzenz Pallotti Teil der IBA’27.

Insgesamt acht Gebäude sollen im Frühjahr 2021 fertiggestellt werden. 61 generationenübergreifende Stadtwohnungen und eine Kindertagesstätte entstehen. Das sogenannte »Pallotti-Haus« wird das soziale Zentrum des Quartiers. Hier entsteht Wohnraum für Asylsuchende, Flüchtlinge mit Bleiberecht und Studierende mit Migrationshintergrund. In einem Quartiersraum kann sich die Nachbarschaft treffen und austauschen. Außerdem gibt es einen Gemeinderaum für die katholische Kirchengemeinde St. Antonius. Zudem soll ein Konvent der Franziskanerinnen von Sießen Teil des Quartiers werden.

Banner IBA27