Illustration von Südost
Illustration von Süden
Lage aus der Luft
Stadtplan
Lageplan
Unsere Ausstattungspartner

Eigentumswohnungen im Kastanienhof in Kirchzarten

Das Siedlungswerk baut im neuen Wohngebiet an der Dr.- Gremmelsbacher-Straße – im Erbbaurecht auf mehreren Erbbaugrundstücken der Adelhausenstiftung Freiburg im Breisgau – insgesamt 27 Eigentumswohnungen und 27 Mietwohnungen.
Im Kastanienhof entstehen in einer ansprechenden Satteldach-Architektur 14 Eigentumswohnungen mit 2, 3 und 4 Zimmern und Wohnflächen von 52 bis 100 m².

Die Erdgeschosswohnungen erhalten Gartenanteile zur privaten Nutzung; die Balkone der Wohnungen im Obergeschoss und Dachgeschoss sind nach Süden in Richtung Schwarzwald orientiert. In einem zweiten Gebäude werden 17 Mietwohnungen gebaut. Die Parkierung erfolgt für die Eigentumswohnungen in der Tiefgarage – mit dem Aufzug erreichen Sie bequem Ihre Wohnebene.

Objekt(e) im Projekt 66009
Lage der Immobilie

Kirchzarten bietet mit seinen Wandermöglichkeiten, Mountainbiketrail, diversen weiteren Freizeit- und Sporteinrichtungen und einem vielseitigen Gastronomie- und Kulturangebot hohen Erholungs- und Freizeitwert.

Die Verkehrsanbindung ist sehr gut – über die B 31 ist man in 10 Minuten in Freiburg. Die Höllentalbahn mit Halt Kirchzarten fährt in kurzen Abständen nach Freiburg bzw. über Titisee-Neustadt bis nach Villingen. Ab Titisee gibt es die Möglichkeit mit der Dreiseenbahn bis nach Schluchsee/Seebrug zu gelangen.

Kirchzarten ist nicht nur ein bekannter Erholungs- und Urlaubsort, sondern auch ein gefragter Wohnstandort – idyllisch im Dreisamtal gelegen und umrahmt von den Schwarzwaldbergen.

Angrenzend an Kurhaus, Freibad und Campingplatz entsteht das »Wohngebiet am Kurhaus«. Durch seine Lage in der Nähe des Ortskerns und des Schulzentrums Dreisamtal sowie dem Marie-Curie-Gymnasium ist es gerade auch für Familien sehr attraktiv.

Sonstiges
Baubeschreibung

Baubeschreibung in wesentlichen Punkten

Rohbau
Wohngebäude in Massivbauweise, tragende Wände und Decken aus Stahlbeton bzw. wärmedämmendem Verfüllziegel.
Nicht tragende Innenwände aus verputztem Mauerwerk und Gipsdielen-/Gipskartonständerwänden.
Außenwände erhalten einen zweilagigen Außenputz.
Die Wohnungen werden nach den Förderrichtlinien der KfW-Bank als Effizienzhaus 55 (EnEV 2014/2016) erstellt. Jeder Erwerber erhält hierüber einen Energieausweis.
Die Wohnungen 101, 102, 103, 104, 105, 108, 109, 110, 111 und 112 werden als barrierefrei nutzbare Wohnungen im Sinne der LBO § 35 (1) errichtet.
Flachdachabdichtung mit Dichtungsbahnen und Dämmung nach Erfordernis auf den Balkonen und Dachterrassen.
Betondachsteine anthrazit auf Holzunterkonstruktion am Hauptdach.
Fallrohre und Verwahrungen aus Titanzink oder Alu.
Aufzugsanlagen (Schindler) vom UG bis in das DG mit schwellenfreiem Zugang zu den Treppenhäusern.
Nebenräume für Fahrräder als Außenboxen im EG sowie Kinderwagenräume im EG und Trockenraum im UG.

Ausbau
Holzfenster mit Flügelabdeckprofil, 3-fach-Wärmeschutzverglasung in den Wohngeschossen, Zuluft-Elemente für die Wohnraumlüftung im Bereich der Fenster. Einbruchschutz an allen Wohnungsfenstern im Erdgeschoss nach Widerstandsklasse RC 2-N.
Kunststoffrollläden an allen Wohnungsfenstern, elektrisch betrieben, außer am Dachflächenfenster Bad und Küche. Elektrische Jalousien an den Wohnzimmerfenstern zu Terrassen, Dachterrassen und Balkonen.
Wohnungseingangstür aus Holz mit Stahlzarge, Türspion und Mehrfachverriegelung, Schalldämmung nach DIN, Einbruchschutz nach Widerstandsklasse RC 2, Zylinderschloss mit Schließanlage.
Zimmertüren in Weiß, Edelstahl-Drückergarnitur (Hoppe Trondheim) mit Einzelrosetten.
Einzelstab-Fertigparkett, ca. 10 mm stark (Bauwerk Monopark) in Eiche hell in allen Wohn-/Schlafräumen und Fluren, wo nicht gefliest.
Fliesenarbeiten nach Bemusterung bis zu einem Fliesenmaterialpreis (Ausstellung) von 30,00 EUR/m² brutto in den Standardgrößen 15 x 15 cm bis 30 x 60 cm in Bad, WC und Küche.
Raufasertapeten an Wänden und Decken der Wohngeschosse samt Anstrich.
Estrich auf Trittschall- und Wärmedämmung in den Wohnbereichen.
Hauseingangselemente der Treppenhäuser in Leichtmetallkonstruktion, Video-Sprechanlage und Briefkasten.
Tiefgarage mit elektrisch betriebenem Tor sowie einer Funkfernbedienung je Stellplatz.

Haustechnik
Verchromte Armaturen als Einhebelmischer (Hansgrohe Focus).
Weiße Sanitärkeramik (Duravit D-Code mit Designsiphon) und weiß emaillierte Stahlbadewanne Größe 170 x 75 cm (Bette Classic). Alle Wohnungen sind mit einer bodenebenen (bis ca. 10 mm) Duschwanne (Bette Floor) ausgestattet. Alle Duschwannen mit Ganzglas-Duschabtrennung als Nischentüre bzw. Eck-Kabine (Heiler).
Sanitärzubehör verchromt, wie Handtuchhalter, WC-Papierhalter, Handtuchstange.
Wohnraumlüftung, Ausführung mit 2-stufigem Lüfter. Die Grundstufe gewährleistet einen Luftwechsel zum Feuchteschutz, 24 Stunden am Tag, und somit ein gutes Wohnklima. Energieverluste durch unkontrolliertes Lüften werden somit gemindert. Die Lüftung ist so konzipiert, dass ein zusätzliches, individuelles Lüften über die Fenster erforderlich und Teil des Lüftungskonzeptes ist. Dunstabzugshauben in den Küchen sind als Umlufthauben zu betreiben.
Anschluss an die Wärmeversorgung der Energie- und Wasserversorgung Kirchzarten im UG.
Fußbodenheizung in den Wohnräumen, im Bad zusätzlich ein Handtuchwärmekörper (über die Fußbodenheizung betrieben bzw. rein elektrisch).
Edelstahlrohre für die Hauptleitungen der Kalt- und Warmwasserversorgung.
Anschluss für Waschmaschine und Kondensattrockner im Bad bzw. WC.
Multimedia-Basisdosen (Homeway) für Telefon-, Antennen- und LAN-Anschlussmöglichkeit in allen Wohn- und Schlafzimmern inkl. TV-Radio-Moduleinsatz sowie im Flur/Dielenbereich inkl. Telefon-Moduleinsatz.
Video-Freisprechstation hörerlos als Innenstation und Rufunterscheidung (Siedle).
Weiße Großflächenschalter und Steckdosen in den Wohnräumen (Jung AS 500).
Netzunabhängige Rauchmelder in allen Schlafräumen und Fluren nach LBO.
Jeder Tiefgaragenabstellplatz einer Wohnung erhält eine abschließbare Steckdose. Die Abrechnung erfolgt über den jeweiligen Wohnungszähler.

Außenanlagen
Balkon-/Terrassenbelag mit kugelgestrahlten, gefasten Betonplatten auf erforderlichem Unterbau verlegt.
Geländemodellierung und Feinplanie, Raseneinsaat und Bepflanzung.

Erschließung
Erstmalige Anschlussgebühren und Beiträge für Nahwärme, Wasser, Strom, Abwasser, Breitbandkabel sind im Kaufpreis enthalten.
Die komplette Durchführung vom Kaufvertrag über die Herstellung des Gebäudes bis hin zur Übergabe an den Erwerber erfolgt durch das Siedlungswerk.
Stand: 18. Juni 2019