Investoren- und Planungswettbewerb – Leinfelden-Echterdingen »Schelmenäcker«

Die Stadt Leinfelden-Echterdingen hat einen Wettbewerb für die Grundstücksfläche »Schelmenäcker« ausgelobt. Auf dem Gelände soll ein neues Stadtquartier mit rund 200 Wohneinheiten entstehen. Dabei wurden neue Konzepte zum Thema Wohnen gesucht, die einen hohen Anteil an bezahlbarem Wohnraum einschließen.

Am 23. Februar 2018 tagte das Preisgericht unter dem Vorsitz von Professor Jörg Aldinger und gab die Ergebnisse bekannt. Einen der Wohnhöfe im Quartier wird das Siedlungswerk gestalten. Leitidee ist ein sozial gemischtes Quartier nach Haushalten, Einkommen und Herkunft, das inklusiven Wohnraum einbindet; auch geförderte und preisgedämpfte Miet- und Eigentumswohnungen werden entstehen. Im neuen Wohnviertel verzahnen sich punktförmige Gebäude über grüne Innenhöfe mit den angrenzenden Streuobstwiesen. Die öffentlichen Quartiersplätze werden durch ein Café und eine Bäckerei mit Außenbewirtung belebt.